DiagnostikUnser Angebot: Diagnostik

Der erste Schritt vor jeder Zahnbehandlung ist eine sorgfältige Diagnostik. Nur so können mögliche Ursachen für Schäden erkannt und nachhaltig ausgeschaltet werden. In der modernen Kinderzahnheilkunde stehen besondere Verfahren zur Verfügung, um unseren kleinen Patienten bestmöglich „auf den Zahn zu fühlen“.

ZahnbehandlungKariesrisikobestimmung
Die Einschätzung des individuellen Kariesrisikos erlaubt es, die weitere Betreuung gezielt zu planen. Eine intensive Anamnese bezüglich der Ernährung, der Putzgewohnheiten, der Fluoridanwendung etc. gibt erste Anhaltspunkte. Wichtige Faktoren bei der Bestimmung des Kariesrisikos sind: die individuelle Beschaffenheit des Speichels; die Oberflächenstruktur der Zähne (tiefe Rillen und Furchen); eventueller Engstand von Zähnen und der Zustand alter Füllungen.

RoentgenDigitales Röntgen
Röntgen auf die sanfte Tour! Auch bei Kindern geht es meist nicht ganz ohne den „Röntgenblick“ ins Innere der Zähne und der Zahnwurzeln. Gerade bei kleinen Patienten ist es aber entscheidend wichtig, die Strahlenbelastung möglichst gering zu halten. Als hochmodern ausgerüstete Praxis arbeiten wir deshalb mit sogenannten digitalen Röntgengeräten. Unser computergestütztes Röntgenverfahren ist extrem umweltfreundlich und bis 90% strahlenreduziert.

LasertechnikLaserdiagnostik
Mit dem Kariesdetektor »DIAGNOdent« (in der Praxis sprechen wir von unserem „Detektiv“) wird Karies durch ein akustisches Signal hörbar – auch für unsere kleinen Patienten. Das Gerät hilft zuverlässig bei der Früherkennung von eventuellen Karies-Stellen. Diese Untersuchung ist völlig schmerzfreie und macht es erstmals möglich, eine Zahnerkrankung zu entdecken, bevor sie sichtbar oder spürbar ist. Je früher Karies behandelt wird, desto geringer ist der Schaden!